Direkt zum Inhalt

Planungen Bereich West

Alternativtext Bild:	Ausschnitt des Stadtplans von Köln mit dem Streckenverlauf der Stadtbahnlinie 1 auf der Ost-West-Achse von Weiden West bis zur Universitätsstraße. Die Haltestellen sind mit Punkten grafisch hervorgehoben und jeweils benannt. Am unteren Rand symbolisieren drei Icons die Kapazitätserweiterung.

Ausbau der Ost-West-Achse Planungen für Weiden West bis Universitätsstraße

Kurz und einfach Ausbau der Ost-West-Achse - Planungen Bereich West

Es sollen mehr Menschen mit Bus und Bahn fahren.

Das ist gut für die Umwelt.

Dafür muss es mehr Platz in Bussen und Bahnen geben.

Zum Beispiel in der Stadt-Bahn-Linie 1.

Die Linie 1 fährt zwischen Weiden West und Bensberg.

Das nennt sich: Ost-West-Achse.

Mehr Bahnen können hier nicht fahren.

Deshalb müssen die Bahnen länger werden.

Die Bahnen sind dann 90 Meter statt 60 Meter lang.

So gibt es Platz für mehr Fahr-Gäste in einer Bahn.

Für lange Bahnen brauchen wir lange Bahn-Steige.

Das bedeutet: Wir bauen die Haltestellen um.

Wir, das sind: Die Stadt-Verwaltung Köln und die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB).

 

Wir informieren Sie hier.

Zuerst über die Änderungen im Bereich West.

Der Bereich West sind: Alle 14 Haltestellen zwischen Weiden West und Universitätsstraße.

Was planen wir da?

Wir verlängern die Bahn-Steige.

Wir verschieben die Haltestelle Junkersdorf dafür ein Stück.

Wir passen die Wende-Anlagen an.

In Wende-Anlagen wechseln die Bahnen die Richtung.

Die müssen wir umbauen.

Die Wende-Anlage am Eisenbahnring kommt an einen anderen Ort.

 

Wir wollten von Ihnen wissen:

Was sagen Sie zu diesen Plänen?

Sie konnten uns vom 15. August bis 4. September Ihre Meinung schreiben.

Oder konnten uns auf den Anruf-Beantworter sprechen.

Ihre Fragen beantworten wir ab Ende Oktober hier auf dem Beteiligungs-Portal.

Danke, dass Sie mitgemacht haben!

Wir haben nach Ihrer Meinung gefragt!

Liebe Kölner*innen!

Vielen Dank für Ihre vielen Kommentare, Fragen und Ideen zu den Planungen für die Haltestellen Weiden West bis Universitätsstraße. Insgesamt erreichten uns etwa 800 Anmerkungen - auf meinungfuer.koeln, im direkten Austausch während der Fachgespräche sowie durch die Stellungnahmen einzelner Bürgerinitiativen und Bürger*innen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und haben alle Kommentare und Hinweise gesichtet.

Da die Vielzahl an Fragen von verschiedenen Ämtern und Planungsbeteiligten geprüft wird, lassen wir Ihnen die Antworten in zwei Teilen zukommen. Unten finden Sie zu jeder Haltestelle eine Kachel. Mit einem Klick auf diese erhalten Sie umfassende Informationen zu den jeweils geplanten Veränderungen.
 

Zu dem Katalog der übergreifenden Fragen
 

Mit Klick auf den Button finden Sie einen Fragen-Antwort-Katalog mit allen übergreifenden Fragen rund um den Ausbau im Bereich West. Spezifische Fragen zu einzelnen Haltestellen beantworten wir in jeweiligen „Steckbriefen“. Sobald diese veröffentlicht sind, informieren wir Sie hierüber an dieser Stelle und durch die Presse.

Wir bitten um Verständnis, dass wir einige Anmerkungen an dieser Stelle nicht beantworten. Sie liegen außerhalb des Planungsauftrags für den Abschnitt West, den der Rat der Stadt Köln an uns als Stadtverwaltung und an die KVB herangetragen hat.

Untenstehend finden Sie die Kacheln mit allen Informationen zu den geplanten Veränderungen an den einzelnen Haltestellen sowie Ihren Kommentaren.

Geplante Veränderungen im Bereich West

Die Planungen zum Ausbau der Ost-West-Achse sind von der Haltestelle Weiden West bis zur Universitätsstraße am weitesten fortgeschritten. Hier können die Bauarbeiten aus heutiger Sicht Mitte 2027 beginnen. Das ist abhängig von der Dauer der Genehmigungsverfahren und der Förderzusage für die Gesamtmaßnahme.

Folgendes ist geplant:

- Verlängerung aller Bahnsteige von der Endhaltestelle Weiden West bis zur Haltestelle Universitätsstraße

- Anpassung der Wendeanlagen an die längeren Züge

- Verlegung der Wendeanlage vom Eisenbahnring zwischen die Haltestellen Melaten und Universitätsstraße, da an der ursprünglichen Stelle nicht genug Platz ist

- Leichte Verschiebung der Haltestelle Junkersdorf und der zugehörigen Wendeanlage, ebenfalls aus platztechnischen Gründen

- Verbesserung der Barrierefreiheit und Beleuchtung an allen Haltestellen

Alle Informationen zum Ausbau der Ost-West-Achse erhalten Sie auf der Website der Stadt Köln: www.stadt-koeln.de/ost-west-achse

 

Warum wird die Ost-West-Achse ausgebaut?

Köln wächst. Deshalb müssen wir den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ausbauen. Mit einem leistungsstarken Angebot bewegen wir die Menschen dazu, auf Busse und Bahnen umzusteigen. Dies ist ein wesentlicher Beitrag zur angestrebten Klimaneutralität.

Dafür bauen die Stadt Köln und die Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) die vorhandenen Kapazitäten aus, denn schon heute bieten die Bahnen auf einigen Strecken nicht genügend Platz für mehr Fahrgäste. Das gilt auch für die Linie 1 auf der Ost-West-Achse zwischen Weiden-West und Bensberg. In der Innenstadt teilt sie ihre Gleise mit den Stadtbahnlinien 7 und 9, sodass eine Takterhöhung nicht möglich ist.

Deshalb sollen künftig längere Züge eingesetzt werden. Diese sind 90 statt 60 Meter lang und können rund 50 Prozent mehr Fahrgäste aufnehmen.

Das bedeutet: Fast alle Haltestellen der Linie 1 müssen umgebaut, die Bahnsteige verlängert werden.

Zugleich bietet das Projekt große Chancen, den öffentlichen Raum aufzuwerten und Köln noch lebenswerter zu machen.

Alle Informationen zum Ausbau der Ost-West-Achse erhalten Sie auf der Website der Stadt Köln: www.stadt-koeln.de/ost-west-achse

 

Melaten

Gespeichert von Moderation am Mo., 08.08.2022 - 09:02
Neubau der Haltestelle

Universitätsstraße

Gespeichert von Moderation am Mo., 08.08.2022 - 09:01
Verlängerung und Verbreiterung der Bahnsteige

Cookies UI