Direkt zum Inhalt

Rheinenergie-Stadion

Planungen Bereich West

Rheinenergie-Stadion

Verlängerung der Bahnsteige
Blick von der gegenüberliegenden Seite auf das Haltestellenschild Rheinenergie-Stadion

 

Ziele des Ausbaus

Für den ÖPNV

  • Verlängern der Bahnsteige für die neuen 90 Meter langen Züge

Für alle Verkehrsteilnehmenden

  • Sichere Fuß- und Radwege entlang der Haltestelle
  • Ausreichend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder

Für Stadt und Umwelt

  • Erhalt der Bäume

 

Der technische Plan zeigt die Haltestelle Rheinenergie-Stadion auf der Aachener Straße vor dem Park-and-ride-Parkhaus aus der Vogelperspektive. Geplante Ausbaumaßnahmen sind mit Nummern versehen, die im Text erklärt werden.

Hier können Sie den technischen Plan in groß anschauen

 

Die Planungen an der Haltestelle Rheinenergie-Stadion

  1. Prüfen von neuen Radquerungen im weiteren Planungsprozess
  2. Größere Aufstellfläche für Radfahrende
  3. Anpassen der Zufahrt zum Park-and-ride-Parkhaus und zur Kiss-and-ride-Kurzparkzone; der Erhalt der Bäume wird zurzeit geprüft.
  4. Die Gestaltung des Fußgängerüberwegs entlang der Parkhauszufahrt wird zurzeit geprüft.
  5. Verlängern beider Bahnsteige für die neuen 90 Meter langen Züge in Richtung Zufahrt zum Park-and-ride-Parkhaus
  6. Prüfen der Neuanordnung der Abstellflächen für E-Scooter und Fahrräder zwischen den Bäumen
  7. Verbessern der Barrierefreiheit durch Erneuern der Bodenleitelemente an allen Bahnsteigen nach aktuellen Standards
  8. Ausbau der Beleuchtung inkl. Umrüsten auf energiesparende LED-Leuchten an allen Bahnsteigen
  9. Einheitliche Gestaltung der Pflasterung im Haltestellenbereich

 

Was bestehen bleibt:

  • Die Gleisanlagen
  • Die Breiten der Bahnsteige
  • Die Bäume

Kommentare

Gespeichert von o405_fan am Mo., 15.08.2022 - 16:02

Permalink

Ich würde für die E-Scooter höchstens einen Müllcontainer aufstellen, in dem man diese lästigen Dinger gleich auf den Werstoffhof schicken kann. Die Dinger liegen ständig irgendwo im Weg rum.
Letztens bin ich mit dem Fahrrad fast mit einem zusammengestoßen. Echt gefährlich, was wenns dunkel ist oder mal glatt und man nicht reichtzeitig reagieren kann?
Im Rhein wurden die auch schon gefunden.
Ansonsten gute Idee mit mehr Platz für Fahrräder.

Ja, E-Scooter sind eine große Gefahr. Anstatt ein einer Stelle Raum für sie zu schaffen, sollte man sie überall verbieten. Auch ich habe beinahe einen Unfall mit einem in der Dunkelheit auf einem Fahrradweg herumliegenden Scooter verusacht. Der Wertstoffhof ist der richtige Ort für diese Gefährte.

Gespeichert von Manu am Di., 16.08.2022 - 12:48

Permalink

Punkt 6 finde ich nicht so gut, da ist es eh schon super eng, wenn ein Spiel ist und ein Anhäufung von E-Scootern wird das nicht besser machen

Gespeichert von CH am Di., 16.08.2022 - 13:25

Permalink

Werden die Bahnsteige, an denen die Bahnen bei Veranstaltungen im Stadion abfahren, auch im Rahmen dieses Projekts verlängert? Oder sind für den Stadion-Verkehr weiterhin nur 60m-Bahnen geplant?

Moderationskommentar

Guten Tag und vielen Dank für Ihren Beitrag!

Ihre Frage werden wir ab Ende Oktober in einem Fragen-Antwort-Katalog hier auf dem Beteiligungsportal beantworten.

Viele Grüße
Ihr Moderationsteam

Gespeichert von Konstantin am Di., 16.08.2022 - 14:10

Permalink

Was ist mit den Sonderbahnsteigen, die vor allem bei FC Spielen und anderen Großveranstaltungen genutzt werden?

Moderationskommentar

Guten Tag und vielen Dank für Ihren Beitrag!

Ihre Frage werden wir ab Ende Oktober in einem Fragen-Antwort-Katalog hier auf dem Beteiligungsportal beantworten.

Viele Grüße
Ihr Moderationsteam

Gespeichert von Gast50825 am Do., 18.08.2022 - 10:16

Permalink

Bitte neben der Anpassung der Zufahrt zum P+R auch unbedingt die Ausfahrt anpassen. Bei Spielen des FC und vor allem bei Konzerten kommt es an dieser Stelle immer zu einem Mix aus ausfahrenden PKW, querenden Fahrgästen und kreuzenden Stadtbahnen. In dieser Konzertsaison war zum Ende der Konzerte aus diesem Grund die Ausfahrt des Parkhauses öfters gesperrt, dies ist baulich bei einer Anpassung der Haltestelle zu berücksichtigen (ggf. mit mobilen Elementen bei Veranstaltungen im Stadion).

Gespeichert von Isenherz am Do., 18.08.2022 - 15:20

Permalink

Hier wäre auch ein Ausbau des P+R Parkauses gut, damit mehr Stellplätze zur Verfügung stehen und man eher das Auto abstellt.

Einen Ausbau sehe ich nicht als notwendig ein, weil im normalen Verkehr (außer bei Veranstaltungen im Stadion) das Parkhaus eher gering ausgelastet ist. Vielmehr sollten die Ampelschaltungen für die PKWs aus und ins Parkhaus bequemer und bedarfsgerechter gesteuert werden.

Gespeichert von Nicolas Blume am Sa., 20.08.2022 - 00:00

Permalink

Warum wurde hier der wichtige Bahnsteig für den Stadionverkehr einfach komplett vergessen? Dazu muss dringend eine Planung nachgeliefert werden, bei der zwei 90m Langzüge gleichzeitig (und unabhängig voneinander, wie bisher) abgefertigt werden können.

Guten Tag,

vielen Dank für Ihren Beitrag!

Ihre Frage werden wir ab Ende Oktober in einem Fragen-Antwort-Katalog hier auf dem Beteiligungsportal beantworten.

Viele Grüße

Ihr Moderationsteam

Gespeichert von Philipp am So., 21.08.2022 - 19:12

Permalink

Die Möglichkeit eine feste Abstellfläche für Sharing-Fahrzeuge (u.a. E-Scooter) zu installieren, finde ich gut, jedoch muss darauf geachtet werden, dass diese nicht zu nah im Haltestellenbereich steht, sodass die Fahrzeuge im Zweifel den wartenden - gerade bei FC-Spielen - den Platz wegnehmen.

Gespeichert von Philipp am So., 21.08.2022 - 19:15

Permalink

Eine bessere Rad-Querung vom Walter-Binder-Weg Richtung Peter-Günther-Weg und in Gegenrichtung ist dringend erforderlich. Gut, dass das geplant wird.

Gespeichert von Philipp am So., 21.08.2022 - 19:19

Permalink

Habe es schon an anderer Stelle angemerkt, möchte es aber noch mal betonen: würde mir wünschen, dass auch auf diesem Abschnitt Rasengleis verlegt wird. Gerade da der Bereich durch den Grüngürtel verläuft wäre es schön hier die Trennwirkung der Verkehrstrasse durch mehr grün zu verringern.

Gespeichert von Gast am So., 28.08.2022 - 14:51

Permalink

Wie gestaltet sich dann die Zu-und Abfahrt vom Parkhaus bei Großveranstaltungen? Chaos ist ja jetzt schon, dann noch zusätzlich Parkmöglichkeit für E-Scooter..??? die liegen doch immer sinnbefreit überall im Weg rum.. Das Geld kann anderweitig eingesetzt werden oder ganz eingespart.

Gespeichert von Bürgerverein Köln-Müngersdorf e.V. am So., 04.09.2022 - 20:50

Permalink

Unser Verein bedauert, dass die Planungen für den Umbau des Sonderhalts am Sportpark Müngersdorf noch nicht der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

Gespeichert von Helene Hofmann am So., 04.09.2022 - 22:31

Permalink

Die Bäume müssen unbedingt erhalten bleiben! Bäume zu fällen ist in Zeiten der Erderwärmung vollkommen aus der Zeit gefallen und nicht zu verantworten!

Ausgleichspflanzungen hätten kaum eine Überlebenschance, weil junge Gewächse den Stressoren der verkehrsreichen Umgebung und des Klimas nicht gewachsen sind. Auch ist die Stadt Köln nicht dazu in der Lage, junge Bäume angemessen zu pflegen, wie sich Tag für Tag an den verschiedensten Stellen des Stadtgebiets zeigt.

Die Planungen der Stadt Köln zeigen deutlich, dass der dringend notwendige ökologische Paradigmenwechsel zugunsten der Natur noch nicht vollzogen ist.

Gefährlich!

Cookies UI