Direkt zum Inhalt

Nach meiner Erfahrung ist die 2. Stufe des Verkehr...

Verkehrsversuch Venloer Straße
Erfahrung

Nach meiner Erfahrung ist die 2. Stufe des Verkehrsversuchs, die Einbahnstraße, schon eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum vorherigen Zustand, bei dem es Radfahrer:innen unmöglich war, die Straße ohne Lebensgefahr zu befahren. Nicht ohne Grund war die Straße unter den Top5 der gefährlichsten Straßen in Deutschland.

Leider wird die Einbahnstraße jedoch von vielen Autofahrer:innen nicht so genutzt wie erhofft. Durch den zugewonnenen Platz wird häufig gerast und sogar lebensgefährlich in den entgegenkommenden Radverkehr überholt. Auch werden viele Autos einfach auf der Straße abgestellt, wodurch sehr häufig Gefahren eintreten. Radfahrer:innen müssen oftmals in den Gegenverkehr ausweichen oder werden bei der Vorbeifahrt von anderen Autos bedrängt.

Ich schlage daher vor, im Anschluss an die 2. Stufe noch eine 3. Stufe zu erproben:

Ausweisung als reine Fahrradstraße mit Freigabe für Mofas sowie den Lieferverkehr an Werktagen in den Morgenstunden (mittels absenkbarer Poller). Dazu Tempo 20 für den Rad-, Mofa- und zeitweise erlaubten Lieferverkehr

Über die Seitenstraßen dürfte die Venloer Straße dann mit Autos nur noch gekreuzt werden.

Vorhandene Parkflächen wären dann ausnahmslos Ladezonen und Abstellplätze für Fahrräder, Mofas und Lastenräder.

Ich bitte Verwaltung und Politik um Prüfung dieses Vorschlags. Danke!

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Cookies UI