Direkt zum Inhalt

Guten Tag! Nach nunmehr fast einem halben Jahr ...

Verkehrsversuch Venloer Straße
Frage

Guten Tag!

Nach nunmehr fast einem halben Jahr wartet man bisher vergeblich auf die Verbreiterung der Radstreifen und damit der Führung des Kraftfahrzeugverkehrs in der Mitte der Fahrbahn.
Mittlerweile gleicht die Fahrt über die Venloer Straße mit dem Auto und dem Rad einer Slalomfahrt.
Ständig stehen, meist versetzt auf der linken und rechten Seite, Autos auf der Straße und sorgen damit permanent für extreme Unfallgefahren.
Weder als Auto-, noch als Radfahrer kann man sicher fahren. Das schöne Wetter führt, erfreulicherweise, zu einer starken Zunahme des Radverkehrs.
Ich verstehe nicht, warum die längst beschlossene Verbreiterung der Radstreifen so unendlich lange dauert.
Es ist doch nicht so kompliziert, eine Firma damit zu beauftragen, neben den vorhanden Streifen jeweils eine gelbe gestrichelte Linie aufzubringen.
Ein Halten bzw. Parken auf den dann breiten Radstreifen wäre mit ganz empfindlichen Bußgeldern verbunden, deutlich höher als im aktuellen absoluten Halteverbot neben den Radstreifen am Fahrbahnrand.
Meine Fragen sind daher, wann endlich die längst beschlossene Verbreiterung erfolgt, warum diese nicht längst erfolgt ist und worauf man noch wartet.
Die parallel verlaufenden Beteiligungsformate sind ja unabhängig vom verbindlichen Beschluss zu sehen.
Es ist wirklich nicht die Zeit, um die Umsetzung weiter vor sich hin zu schieben. Erst auf Unfälle zu warten, deren Gefahr aktuell täglich und stetig steigt, kann keine Lösung.

Ich bitte daher um schnelle Antwort.

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Cookies UI