Direkt zum Inhalt

Also nach meinem Eindruck hat sich die Situation a...

Verkehrsversuch Venloer Straße
Erfahrung

Also nach meinem Eindruck hat sich die Situation auf der Vogelsanger Straße
seit Jahresbeginn extrem verbessert.
Ich selbst befahre die Vogelsanger Straße mit dem Rad mehrmals die Woche zu unterschiedlichen Zeiten, häufig auch mehrmals täglich.
Die anfänglichen länger andauernden Staus haben sich mittlerweile auf kurzzeitige Warteschlangen unterschiedlicher Länge reduziert.
Teilweise sind die Warteschlangen zwar auch etwas länger, bewegen sich aber auf einem normalen Niveau für Kölner Straßen.

Die neuen Schilder sind deutlich besser und weisen Ortsfremde klar auf die Einbahnstraße hin. Ich meine, dass es sich seit der Aufstellung dieser Schilder nochmals deutlich gebessert hat.

Nach meinem Empfinden ist die Situation insgesamt aktuell so, dass sie auf Dauer gut Bestand haben kann.

Nachjustieren sollte man noch bei der Durchsetzung des Halteverbots auf der Venloer Straße. Das Slalomfahren um die illegal haltenden Fahrzeuge auf der Straße ist unangenehm und oftmals auch gefährlich. Hier sollte man Verstöße direkt mit hohen Bußgeldern ahnden. Dazu sollten dringend starke Kontrollen erfolgen!

Das sollte auch die Seitenstraße der Venloer Straße umfassen. Auch die Piusstraße. Noch zu oft stehen entlang der Piusstraße Fahrzeuge auf der linken Seite halb auf dem ohnehin schon schmalen Gehweg. Dadurch kommt man mit dem Rad nicht an entgegenkommenden Fahrzeugen vorbei. Auch hier sollte das illegale Halten und Parken konsequent mit einem hohen Bußgeld belegt werden.

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Kommentare

Cookies UI