Direkt zum Inhalt

Ich fahre seit der Einbahnstraße recht entspannt ...

Verkehrsversuch Venloer Straße
Erfahrung

Ich fahre seit der Einbahnstraße recht entspannt stadtauswärts mit dem Rad über die Venloer Straße.
Vormals bin ich über die Vogelsanger Straße gefahren, weil es auf der Venloer einfach viel zu gefährlich ist.
Stadteinwärts fahre ich mal über die Vogelsanger Straße, mal über die Venloer Straße.
So finde ich es aktuell für den Radverkehr richtig gut gelöst.
Probleme für den Radverkehr oder gar Gefahren bestehen so, im Gegensatz vor der Einbahnstraße, nicht mehr.
Ich halte die Einbahnstraße daher als absolut gelungen und hoffe auf eine Beibehaltung in der aktuellen Form.
Von dem zusätzlichen Verkehr auf der Vogelsanger Straße gehen bei weitem nicht so viel Gefahr aus, wie es zuvor auf der Venloer Straße der Fall war.
Stau ist keine Gefahr. Nervt zwar, was ich verstehen kann, aber mit der Zeit wird sich der Verkehr verlagern.
Man sollte dem ganzen Mal etwas Zeit geben und schauen wie es sich nach einem Jahr entwickelt hat.
Die Eindrücke hier sind ja überwiegend subjektiv.
Für die nötige objektive Bewertung braucht es ja Zählungen zu verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Jahreszeiten.
Ich denke, dass sich das im Sommer auch auf der Vogelsanger Straße weiter verbessern wird.
Es ist dort jetzt schon weniger Verkehr als noch im November.
Und zeitweise, mitunter auch längeren, Stau gibt's auf vielen Kölner Hauptverkehrsstraßen wie es die Vogelsanger Straße schon immer war.
Ich habe das Gefühl, dass dort einzelne Anwohner irrtümlich annehmen, dass sie eine Wohn-Nebenstraße sei.

Neuen Kommentar hinzufügen

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Cookies UI