Direkt zum Inhalt

Stadt Köln schreibt 2. Förderprogramm zur Förderung der politischen Partizipation in Köln aus

Stadt Köln schreibt 2. Förderprogramm zur Förderung der politischen Partizipation in Köln aus
16.09.2022 - 14:18
Eine Schwarz-Weiß-Collage zeigt ein sich küssendes Paar, eine lächelnde Frau mit Handy, einen lächelnden Mann im Rollstuhl und eine Frau, die einem Mädchen etwas zeigt.

Ausgehend von den positiven Erfahrungen und einer zunehmend großen Akzeptanz und auch Nachfrage haben der Rat und die Bezirksvertretungen der Stadt Köln im August und September 2022 beschlossen, die Systematische Öffentlichkeitsbeteiligung erneut auszuweiten.

Seit 2019 wird diese Entwicklung durch das kooperative Büro für Öffentlichkeitsbeteiligung, das aus einem städtischen und einem stadtgesellschaftlichen Teil besteht, begleitet. Dabei wird der stadtgesellschaftliche Teil durch den*die Fördermittelempfänger*in des Förderprogramms zur Förderung der politischen Partizipation gebildet. Nach der ersten Förderperiode für die Jahre 2021/2022 wird nun das 2. Förderprogramm für die Jahre 2023/2024 ausgeschrieben. Wie in der ersten Förderperiode sind die Schwerpunkte:

Bereichsübergreifende und anlassunabhängige Initiierung und Koordination von Aktivitäten zur Förderung von Interesse und Teilhabe an städtischen Planungen und Entscheidungen.

Besonders:

  • Zielbezogene Vernetzung mit relevanten Akteur*innen im Feld politische Partizipation
  • Angebote zur Information und Aktivierung von politischer Partizipation und Öffentlichkeitsbeteiligung
  • Angebote zur Entwicklung und Unterstützung der Prinzipien verständigungsorientierter Kommunikation

Der*die Fördermittelempfänger*in soll bereits in der Stadtgesellschaft von Köln mit niedrigschwelligen Angeboten und Strukturen verankert sein.

Das Förderprogramm ist für die Dauer vom 1. Januar 2023 bis zum 31. Dezember 2024 angelegt. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 14. Oktober 2022.

Cookies UI